Skitouren im Ahrntal, dem Tal der Dreitausender

Skitouren im Tal der Dreitausender84 Gipfel erheben sich im Tauferer Ahrntal über die Dreitausend-Meter-Marke. Daher ist die Auswahl an Skitouren riesengroß. Hier findet jeder Skitourengeher sicherlich die passende Herausforderung.

Eine der schwierigsten Touren im Tauferer Ahrntal, italienisch Valle di Tures e Aurina, ist die Tour zur Dreiherrenspitze (3.495 m) in der Venedigergruppe. Aber sie gilt auch als eine der schönsten Routen. Die technisch schwierige Tour startet in Kasern und ist in etwa 15 km lang. Die Gehzeit für die 1.900 Höhenmeter beträgt ungefähr 5-6 Stunden. Die beste Zeit für diese Tour ist das Frühjahr.

Eine hingegen leichte Tour ist jene, die zum Magerstein auf 3.273 m in der Rieserfernergruppe führt. Startpunkt der Tour ist bei der Jausestation Säge in Rein in Taufers. Die zu bewältigenden Höhenmeter betragen 1.700, die Gehzeit dafür ungefähr 4 Stunden. Die beste Zeit für diese Tour ist der Hochwinter und das Frühjahr.

Beliebt ist auch die Tour auf den Hohen Weißzint (3.370 m). Dieser Berg gehört zu den Zillertaler Alpen. Es ist eine mittelschwere Tour von etwa 3 Stunden und vor allem im Frühjahr und Spätfrühjahr ideal, denn hier sind lange Zeit beste Schneeverhältnisse vorzufinden. Ausgangspunkt dieser Tour ist der Neves Stausee in Lappach. Die Höhenmeter betragen 1.500.

Eingerahmt von steilen Hängen und den mächtigen Gipfeln der Zillertaler Alpen, Rieserferner- und Durreckgruppe lockt das Tauferer Ahrntal viele Skitourengeher an. Wichtig dabei ist immer, sich vorab über die aktuellen Schneeverhältnisse und Lawinengefahr zu informieren.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Foto: SiMedia / Hermann Schwingshackl

Top Betriebe Tauferer Ahrntal

Hotel Royal ***
Sand in Taufers

Alphotel Stocker ***s
Sand in Taufers
Hotel Mirabell ***s
Sand in Taufers