Wanderung zur Kasseler Hütte in Rein in Taufers, Südtirol

 

Die Tour
Kontakt
Weitere Informationen

Parkplatz in Rein
Parkplatz in Rein
  Rein in Taufers
Blick auf Rein mit Parkplatz

 

Die Tour

Um die auf 2.274 Metern gelegene Kasseler Hütte zu erreichen, brachen wir etwa gegen 9 Uhr auf. Mit dem Auto ging’s von Bruneck Richtung Tauferer Ahrntal, welches neben dieser auch mit weiteren tollen Bergtouren lockt. Nach etwa 30 Minuten Autofahrt (ca. 26 Kilometer) erreichten wir die auf 1.600 Metern gelegene Ortschaft Rein in Taufers, eine Fraktion der Gemeinde Sand in Taufers. Dort parkten wir unseren Wagen. Früh morgens war am Parkplatz noch wenig los – dies sollte sich aber bald ändern.

Einstieg in den Weg Nr. 1 zur Kasseler Hütte
Einstieg in den Weg Nr. 1
  Der Weg Nr.1 führt durch den Wald
Der Weg führt durch den Wald

Den Pkw abgestellt, stiegen wir in den leicht begehbaren Weg Nr. 1 ein, welcher uns zu Beginn durch den schattigen und daher doch recht kühlen Wald, später vorbei an satten Wiesen mit grasenden Kühen und sprudelnden Gebirgsfällen führte. Die Sonne, welche nach ein paar Minuten zu unserem Begleiter wurde, sorgte rasch für angenehmere Wandertemperaturen.

Gebirgsbach
Erfrischung im Gebirgsbach
  Weite Almwiesen und grasende Kühe prägen die Gegend
Weite Almwiesen und grasende Kühe

Nach zwei eingelegten Trinkpausen war die Kassler Hütte, welche einst den Namen Hochgallhütte trug, auch schon in Sichtweite. Wenige Meter vor dem Ziel gilt es allerdings noch einen etwa 10 Meter langen Anstieg mit steilen Stufen zu bewältigen – doch auch dieser letzte kleinere Kraftakt stellt selbst für unerfahrene Bergfreunde mit großer Sicherheit kein Hindernis dar.

Oben angekommen, galt unser erster Blick der Uhr: Etwa 1 Stunde und 45 Minuten haben wir beim geselligen Hüttenwandern für die 647 Höhenmeter benötigt; angeschrieben ist die Tour in Wanderführern mit 2 Stunden. Eine Viertelstunde unter der Durchschnittszeit, und wir haben uns beileibe nicht beeilt. Vielmehr genossen wir bereits beim Aufstieg das prächtige Panorama, die Ruhe und die frische Bergluft, welche an diesem Tag besonders belebend war, da über Nacht der erste Schnee die umliegenden Berggipfel im Tauferer Ahrntal leicht „angezuckert“ hatte.

Prächtige Aussicht beim Aufstieg
Prächtige Aussicht beim Aufstieg
  Umliegende Gipfel, mit Schnee angezuckert
Gipfel bereits mit Schnee bedeckt

Dies festgehalten, galt unser aller Interesse dem traumhaften Ausblick, den wir von hier aus auf die natürliche Schönheit des Naturparks Rieserferner Ahrn genießen konnten sowie den verlockenden Düften, welche in unsere Nasen stiegen und den mittäglichen Hunger anregten. Kaiserschmarrn, leckere Nudeln oder Gulaschsuppe – die Entscheidung fiel uns alles andere als leicht.

Kasselerhütte
Die Kasseler Hütte
  Traumhaftes Panorama
Traumhaftes Panorama

Eigentlich böte die Kassler Hütte die Möglichkeit, von hier aus weitere Bergtouren zu unternehmen und eindrucksvolle Alpengipfel zu besteigen, doch wir begnügten uns für heute mit dem knapp zweistündigen und überaus gemütlichen Hüttenwandern und machten uns nach etwa einer Stunde Aufenthalt auf den Heimweg, für welchen wir ca. 1 Stunde und 20 Minuten benötigten.
Unten im Tal war der Parkplatz nun merklich überfüllter. Gut, dass wir uns am Morgen rechtzeitig auf den Weg gemacht hatten, dachten wir uns und machten uns – mittlerweile doch etwas müde – auf in Richtung in Bruneck.


Kontaktdaten


Kasseler Hütte – Familie Seeber
39030 Rein in Taufers
Tel. Hütte: +39 0474 672 550
Tel. Privat: +39 0474 672 521
www.kasseler-huette.com

Weitere Informationen

Die Kasselerhütte (ehemals Hochgallhütte), welche am 24. Juli 1895 feierlich eingeweiht wurde, verfügt über ein Bettenlager mit 90 Schlafplätzen; sie ist auch im Winter für einige Monate geöffnet und somit beliebtes Ausflugsziel für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Top Betriebe Tauferer Ahrntal

Hotel Royal ***
Sand in Taufers

Hotel Mirabell ***s
Sand in Taufers
Alphotel Stocker ***s
Sand in Taufers